Ausfahrt Rolduc - Verkehrs- und Verschönerungsverein Lontzen (VVL)

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ausfahrt Rolduc

Archiv

Am 22. April 2012 organisierte die Gemeinde Lontzen gemeinsam mit den Verkehrsvereinen Herbesthal, Lontzen und Walhorn eine Ausfahrt zur Abtei Rolduc, um diese zu besichtigen. Hierbei handelt es sich um den größten erhaltenen Klosterkomplex der Niederlande sowie der gesamten Euregio, dessen Geschichte bis in den Anfang des 12. Jahrhunderts zurückreicht.
In der Abtei sind einige der limburgischen Herzöge begraben. Drei der Äbte der Abtei Rolduc - Heyendal, Lamberti und Hagen - sind in Walhorn geboren. Der letzte Kanonikus der Abtei, Johannes Corsten, hat seine letzte Ruhestätte auf dem Friedhof zu Lontzen gefunden.
Neben einer Führung durch die Burg Rode wurde die Abtei Rolduc besichtigt. Die Rückfahrt erfolgte über Val Dieu, so dass wir gegen 18:00 Uhr wieder in Lontzen eintrafen. Die Hin- und Rückfahrt mit dem Bus sowie sämtliche Führungen waren für alle Teilnehmer kostenlos.

Abtei Rolduc bei Nacht
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü